Gemeinschaftsarbeit

Jede Pächterin/ jeder Pächter ist verpflichtet 8 Stunden Gemeinschaftsarbeit im Jahr zu leisten. Die Gemeinschaftsarbeit findet in der Regel am 4. Samstag im Monat statt. Der Kolonieleiter/ die Kolonieleiterin verteilt die zu erledigende Arbeit an die Anwesenden.

Für nicht geleistete Gemeinschaftsarbeiststunden werden mit der nächsten Pachtrechnung mit 20 € pro Stunde berechnet.

Eine Befreiung von der Gemeinschaftsarbeit ist auf Antrag möglich, wenn das Mitglied das 75. Lebensjahr vollendet hat oder eine Körperbehinderung von mindestens 70% hat. Im Falle einer Körperbehinderung ist der Nachweis durch Vorlage des Behindertenausweises erforderlich. Der Antrag ist schriftlich beim Vorstand zu stellen.